Sabine Leidig
Zurück zur Seite

Redetext

Neuerscheinung: LINKSVERKEHR von Sabine Leidig
9. Juni 2021
http://https://www.oekom.de/buch/linksverkehr-9783962383046
Bild von Pexels auf Pixabay
#Autokorrektur für Carmany – Gedankenspiel zur Halbierung des Autoverkehrs bis 2035
24. Mai 2021
Wenn alle Bewohner*innen in Deutschland gleichzeitig in alle Autos steigen, bleiben alle Rückbänke frei. So rollen wir übermotorisiert auf der vermeintlichen Überholspur Richtung Steilkurve. Nur e ...
Autobahn-Baustopp – der „Mietendeckel der Mobilität“?
23. November 2020
Was der „Hambi“ für den Kohleausstieg ist, kann der „Danni“ für das Ende neuer Autobahnen sein.
Wald statt Asphalt!
13. September 2020
Bäume verdorren und werden verdrängt – für noch mehr Autobahn!? In Hessen wird derzeit eine Rodung vorbereitet. Für einen neuen Autobahnabschnitt (A49) sollen auf einer Fläche von etwa 100 Fu ...
Blockadeaktion statt Rüstungsproduktion!
28. August 2020
Heute morgen um 5 Uhr vor dem Tor der Rüstungsfabrik Krauss-Maffei in Kassel: Blockade für Wohlfahrt statt Waffengeschäfte. Ich bin als parlamentarische Beobachterin vor Ort. Arbeiter fragen „ ...
Mein Interview mit der Deutschen Schienenhilfe
9. Juli 2020
Lärmschutzmaßnahmen müssen aus unserer Sicht wesentlich schneller umgesetzt werden; dies ist eine wichtige Voraussetzung für den wachsenden Schienenverkehr, den wir uns im Sinne einer Verkehrswend ...
ÖPNV – gut für alle
8. Juli 2020
Der Schlüssel für die dringend notwendige Verkehrswende ist der öffentliche Personen Nahverkehr und seine Beschäftigten. In der Online-Diskussion „ÖPNV – gut für alle!“ haben ich und Andre ...
Corona schreit „Care statt Car!“– Gedanken über die Arbeit danach
30. März 2020
Der vergangene „Friday for Future“ macht sich für Sorgearbeit stark: eine Chance für Systemwechsel und Klimagerechtigkeit, die in dieser schlimmen globalen Gesundheitskrise steckt.
Erklärung zur Corona-Abstimmung im Bundestag
25. März 2020
Es ist richtig, dass jetzt die unsinnige Schuldenbremse ausgesetzt wird. Den vorgelegten Gesetzen können wir dennoch nicht vorbehaltlos zustimmen. Dafür sind drei Gründe ausschlaggebend.  
Notizen aus der Provinz: Solidarität und Mitmenschlichkeit
11. März 2020
Die Stadt Marburg könne aus dem Stand 50 Geflüchtete unterbringen.  „Bei diesen Schicksalen kann man nicht zögern“, so Marburgs OB. Anders sieht es im katholischen Osthessen aus… ...